Ausbildung zum Sicherungsposten

mit Grund­la­gen Atem­schutz gemäß DGUV-R112-190

Dau­er: 3 Stun­den

Sicherungsposten gemäß DGUV-R 113–004 – eine verantwortungsvolle Tätigkeit.

(BG-RCI): Das Arbei­ten in Behäl­tern, Silos und engen Räu­men, in den meis­ten Bran­chen auch als „Befah­ren von Behäl­tern” bezeich­net, ist eine der gefähr­lichs­ten Tätig­kei­ten. Hier­bei wer­den nor­ma­le Pro­duk­ti­ons­ab­läu­fe unter­bro­chen und es erge­ben sich zusätz­li­che Gefähr­dun­gen, bedingt durch die räum­li­che Enge und die erschwer­ten Zugangs- und Ret­tungs­be­din­gun­gen. Die Gefähr­dun­gen wer­den häu­fig unter­schätzt.

Was wir nicht sehen, rie­chen oder hören, erscheint uns als unge­fähr­lich. Des­halb ereig­nen sich beim Befah­ren von Behäl­tern immer noch zahl­rei­che schwe­re, oft töd­li­che Unfäl­le.

Das Befah­ren erfor­dert umfang­rei­che Vor­be­rei­tun­gen ein­schließ­lich orga­ni­sa­to­ri­scher Maß­nah­men. Die Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung wird in der Regel beim Aus­stel­len des Erlaub­nis­schei­nes durch­ge­führt. Ein auf die betrieb­li­chen Belan­ge abge­stimm­ter Erlaub­nis­schein dient als Check­lis­te, die es in kom­pak­ter Form ermög­licht, alle Gefähr­dun­gen zu erfas­sen und die erfor­der­li­chen Maß­nah­men fest­zu­le­gen. Eine zwin­gen­de orga­ni­sa­to­ri­sche Maß­nah­me ist das Ein­set­zen eines Siche­rungs­pos­tens.

„Siche­rungs­pos­ten“ ist eine Per­son, die mit den im Behäl­ter, Silo oder engen Raum täti­gen Ver­si­cher­ten stän­di­ge Ver­bin­dung hält und gege­be­nen­falls Maß­nah­men der Ret­tung durch­führt oder ein­lei­tet. Der Siche­rungs­pos­ten muss zuver­läs­sig sein und über die erfor­der­li­chen geis­ti­gen und kör­per­li­chen Fähig­kei­ten ver­fü­gen. Der Siche­rungs­pos­ten muss jeder­zeit Hil­fe her­bei­ho­len kön­nen. Er muss mit den fest­ge­leg­ten Not­fall- und Ret­tungs­maß­nah­men nach Abschnitt 6 DGUV-R 113–004 ver­traut sein.

Zielgruppe

Mit­ar­bei­ter aus Pro­duk­ti­on und Werk­stät­ten, die als Siche­rungs-, Brand- oder Schweiß­pos­ten ein­ge­setzt wer­den sol­len.

Inhalt

  • Rechts­grund­la­gen und Ver­ant­wort­lich­kei­ten
  • Ein­stei­gen in Behäl­ter, Silos und enge Räu­me: Gefähr­dun­gen, Siche­rungs- und Ret­tungs­maß­nah­men
  • Grund­la­gen zum Frei­mes­sen
  • Grund­la­gen zur Absturz­si­che­rung PSA­gA gemäß DGUV-R 112–198
  • Grund­la­gen des Atem­schut­zes gemäß DGUV-R 112–190
  • Feu­er­ar­bei­ten (Schwei­ßen, Brenn­schnei­den, Löten): Gefähr­dun­gen, Siche­rungs- und Ret­tungs­maß­nah­men
  • Ein­satz von Feu­er­lö­schern

Abschluss

Teil­nah­me­be­schei­ni­gung der Arbeits­si­cher­heit-Nord GmbH und Ein­trag der Schu­lung in den SCC-Sicher­heits­pass.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos

Alles klar